„Hardware sicher entfernen“ wird blockiert

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als zwei Jahre (letzte Änderung: 17. Juni 2009) und evtl. nicht mehr aktuell.

Wer heutzutage einen USB-Stick oder eine USB-Festplatte sein eigen nennt, wird sicherlich schon mal vor dem Problem gestanden haben, dass die Windows-Funktion Hardware sicher entfernen mit der Meldung Das Gerät „Standardvolume“ kann zur Zeit nicht beendet werden. Wiederholen Sie den Vorgang später. abbricht und das Gerät immer noch verbunden ist.

Fehler beim Abdocken

Fehler beim Abdocken

Leider wird einem dabei nicht der Prozess angezeigt, der noch auf den USB-Stick zugreift, sodass man ihn manuell beenden könnte. Manche ziehen jetzt das USB-Device einfach raus und hoffen darauf, dass es keinen Schaden nimmt. Wir haben nach einer anderen Lösung gesucht, die dabei noch kostenlos ist.

Bei unserer Suche sind wir auf folgendes Tool gestoßen: ProcessExplorer

Dieses Tool muss nicht installiert werden. Um nun den Prozess ausfindig zu machen, der das USB-Device blockiert, führt man die procexp.exe aus und gibt bei Find -> Find Handle or DLL den Laufwerksbuchstaben des entsprechenden Gerätes an, z.B. e:\. Man bekommt daraufhin eine Auflistung auf welche Datei zugegriffen wird und durch welches Programm und kann dieses manuell beenden.

Danach sollte dann auch Hardware sicher entfernen nicht mehr meckern.

Empfehle uns: email facebook google plus twitter

Artikel Informationen

  • Erstellt am Mittwoch, 17. Juni 2009 um 11:43 und abgelegt unter Sonstige mit den Tags: , ,
  • Kommentare zu diesen Eintrag im Kommentar Feed Feed.
  • Du kannst einen Kommentar hinterlassen. Pingback ist im Augenblick nicht erlaubt.

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Conny

Schade – hatte erst im Tool die Meldung „0 matches“ für noch geöffnete Programme und Dateien – und hinterher die Warnung, Standardvolumen kann nicht entfernt werden…