Microsoft

0 FAT32 in NTFS konvertieren

Klick auf Start --> Ausführen: C:\WINDOWS\SYSTEM32\convert.exe e: /fs:ntfs (e: gibt hier den LW-Buchstaben der zu konvertierenden Partition/Festplatte an)    

email facebook google plus twitter

0 Bild bearbeiten über die Vorschau

Aus der Windows-Vorschau "Bild- und Faxanzeige" kann man ein Bild (jpg, gif, bmp, png) auch direkt über das Standard-Programm "Paint" bearbeiten. Um dieses Standard-Programm zu ändern gehe wie folgt vor: regedit: [HKEY_CLASSES_ROOT\ SystemFileAssociations\ image\ shell\ edit\ command] Im rechten Teil Doppelklick auf "Standard". Jetzt den Pfad zum gewünschten Programm ändern: "%systemroot%\system32\mspaint.exe" "%1" Das "%1" öffnet

email facebook google plus twitter

0 Infobereich anpassen

Über die Funktion "Inaktive Symbole ausblenden" kann man den "Infobereich anpassen". Die Liste "Vorherige Elemente" enthält dort oft zu viele veraltete Einträge, die mit einem Eingriff in die Registry komplett gelöscht werden können. Start --> Ausführen --> regedit [HKEY_CURRENT_USER\ SOFTWARE\Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Explorer\ TrayNotify] Hier die beiden Einträge "IconStreams" und "PastIcon-Streams" löschen. Windows beginnt daraufhin

email facebook google plus twitter

0 Alle Dateien anzeigen lassen

Um alle Dateien (auch versteckte oder Systemdateien) anzeigen zu lassen müssen folgende Einstellungen vorgenommen werden: Im WindowsExplorer auf Extras --> Ordneroptionen --> Register "Ansicht" Hier den Haken bei "Geschützte Systemdateien ausblenden" entfernen und weiter unten noch "Alle Dateien und Ordner anzeigen" auswählen. Nun mit "OK" bestätigen.    

email facebook google plus twitter

0 Registry für Benutzer deaktivieren

Bei einem Mehrbenutzer-System ist es oftmals hilfreich, den Registrierdatenbankeditor für bestimmte Benutzerkonten zu deaktivieren, damit keine Einträge verändert werden können. Wie das funktioniert, erfährst Du in folgender Anleitung: Melde Dich als den Benutzer an, für welchen Du die Registrierung sperren möchtest. Öffnet den Registrierdatenbankeditor. Klick dazu auf den Startbutton und öffne den "Ausführen"-Dialog. Hier gibst

email facebook google plus twitter

2 Alle Schlüssel in der Registry schliessen

Dieser Tipp dient dazu bei jedem Besuch der Registry wieder vom Arbeitsplatz zu starten und nicht erst alle vorher besuchten Schlüssel zu schließen: Start -> Ausführen "regedit", dann auf [HKEY_CURRENT_USER\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Applets\ Regedit] und auf der rechten Seite den Eintrag Lastkey löschen. Nun Doppelklick auf den Schlüssel Regedit damit Du den Unterschlüssel

email facebook google plus twitter

1 Windows Update Abfrage bei Treiberinstallation abschalten

Wenn man ein neues Gerät installiert oder den Treiber einer vorhandenen Hardware aktualisieren möchte kommt standardmäßig die Abfrage: "Soll eine Verbindung mit Windows Update hergestellt werden, um nach Software zu suchen?". Diese Abfrage kann wie folgt deaktiviert werden: Entweder Windows-Taste+Pause-Taste --> Register "Hardware" --> Windows Update --> oder Start --> Ausführen --> sysdm.cpl --> Register

email facebook google plus twitter

0 Ver- und Entschlüsselung unter Windows XP

In Windows XP lassen sich auf NTFS-Partitionen Dateien und Ordner "verschlüsseln", d. h. man kann sie vor direktem Zugriff von anderen Konten / Rechnern schützen. Dazu sind nur ein paar Handgriffe notwendig: Markiere die Dateien / Ordner Klicke mit der rechten Maustaste darauf und dann auf "Eigenschaften" Nun unten auf "Erweitert" klicken Aktiviere das Häkchen

email facebook google plus twitter

4 Nummernblock schon beim Start aktivieren

Manchmal kann es vorkommen, dass der Numlock beim Start des Rechners nicht automatisch aktiviert ist. Abhilfe schafft da wieder ein Registryeintrag: Start --> Ausführen --> regedit [HKEY_USERS\ .DEFAULT\ Control Panel\ Keyboard] "InitialKeyboardIndicators" = "2"    

email facebook google plus twitter

0 Häufig benötigte Anwendungen schneller starten

Start - Ausführen --> regedit [Hkey_Local_Machine\ System\ CurrentControlSet\ Control\ SessionManager\ Memory Management\ PrefetchParameters] "Enable-Prefetcher" = "3" (default - Systemstart u. Anwendungen beschl.) "Enable-Prefetcher" = "2" ( Systemstart beschleunigen) "Enable-Prefetcher" = "1" (Anwendungen beschleunigen) "Enable-Prefetcher" = "0" (Prefetcher deaktiviert) Von Zeit zu Zeit solltest Du den Ordnerinhalt von "c:\windows\prefetch" löschen. So kann Windows sich immer wieder

email facebook google plus twitter